Krönchengarde auf breiter Front erfolgreich

Am vergangenen Wochenende begann die Turniersaison für die Krönchengarde am Samstag mit dem Qualifikationsturnier in Koblenz, und wie im letzten Jahr gewannen die Mädchen die Qualifikation zu den Süddeutschen Meisterschaften in Mannheim gleich beim ersten Turnierauftritt.

Am Morgen starteten das Betreuer- und Trainerteam, die Fans und natürlich die Tänzerinnen, um genügend Zeit zur Vorbereitung in der CONLAG-Arena in Koblenz zu haben. Vor Ort begannen die Betreuerinnen Sabine, Regina, Ines, Stephanie und Alwina sogleich mit Schminken, Perücken stecken und Hüte aufziehen, damit die 10 jungen Mädchen noch genügend Zeit zum Aufwärmen und  Durchtanzen hatten. Die Trainerinnen Eileen und Karin gaben die letzten Anweisungen und guten Wünsche für den Start. Mit Startnummer 1 marschierten die Krönchen auf die Bühne und präsentierten der Jury einen fehlerfreien Tanz, der letztendlich mit dem 2. Platz honoriert wurde. Ein toller Erfolg für den ersten Auftritt mit einem neuen Gardetanz.

Eine Tänzerin der Garde ging bereits nach 90 Minuten erneut auf die Bühne und zeigte selbstbewusst ihren Mariechentanz. Die achtjährige Estella war am Ende überglücklich, denn sie erreichte in einem Starterfeld von 22 Mariechen den 7. Platz. Alle Fans waren begeistert und sehr stolz.

Nach der Siegerehrung, bei der die Krönchengarde mit einem Pokal und der Qualifikation belohnt wurde, machten sich alle wieder zügig auf den Weg nach Rülzheim. Denn die Krönchengarde hatte am Abend einen weiteren Auftritt. Für den 6. Platz bei den Deutschen Meisterschaften 2013 stand eine Ehrung bei der „Nacht der Sterne“ in der „Dampfnudel“ an. Die 10 Tänzerinnen, die beim Turnier waren, sollten erneut dem Publikum in Rülzheim ihren neuen Gardetanz vorführen. Um dies zu bewältigen, war schon ein kleiner Zwischenspurt der Betreuerinnen auf der Fahrt von Koblenz nach Rülzheim im Bus notwendig, damit die Mädchen wieder fertig gestylt auf die Bühne marschieren können. Im Anschluss an den Tanz war die Anstrengung aber sicherlich schnell vergessen, denn die Ehrung durch den Bürgermeister mit einem Stern ließ die Gesichter der jüngsten Turniergruppe des TSC erstrahlen. Geehrt wurden zusätzlich zu den 10 Mädchen auch die 4 Mädchen, die bereits altersmäßig in der nächsten Altersgruppe tanzen, aber zu der erfolgreichen Truppe der letzten Saison gehörten.

Nach diesem anstrengenden Turniertag hat die Krönchengarde etwas Zeit zum Trainieren bis zur Kinder- und Jugendgala. Dort wird zusätzlich zum Garde- und Mariechentanz auch der neue Schautanz „Gute Freunde kann niemand trennen“ in Papageienkostümen präsentiert.