GARDE

SHOWTANZ

KIDS

BALLETT

MUSICAL

VERANSTALTUNG

#Auszeit – eine getanzte Weltreise

Unter dem Motto #Auszeit fand die diesjährige Herbstgala des TSC Royal mit insgesamt fünf ausverkauften Vorstellungen an den vergangenen zwei Wochenenden statt. Traditionell begann die Vorstellung mit der Parade der Krönchen-, Princess- und Royalgarde und dem Tanzmariechen Ailina Weller. Nach der Begrüßung durch die TSC Vorsitzenden Manuela Wünschel und Christoph Wünschel nahmen die Rucksacktouristinnen Emma Liebel und Hannah Carius die Gäste mit auf eine tänzerische Weltreise.

Schon der erste Tanz, der Abschied der Mutter (Silvia Liebel) von ihrer Tochter Emma, sorgte für Gänsehaut. Mit der Royal Airline flogen die Beiden zu ihrem ersten Ziel nach London. Dort wurden sie bereits von der Gruppe Step by Step erwartet, die mit ihrem Tanz so manche Besonderheit der Briten aufzeigte. Weiter ging es nach Russland. Mit einer Solo Balletteinlage von Lilly Mahler wurde das Publikum zuerst verzaubert, um gleich danach von den „Kosaken“ der Boygroup wieder mitgerissen zu werden. Bei ihrem nächsten Reiseziel wurden die Hauptdarstellerinnen mit der Armut in Bangladesch konfrontiert. Eindrucksvoll wurde hier von Free Movement das Thema Kinderarbeit umgesetzt. Weiter ging es über Ägypten mit orientalischem Tanz nach Nigeria. In Westafrika angekommen, versuchte die Göttin Oya vier Stämme zum friedlichen Miteinander zu führen (New Generation). Bei einem Stopp in Brasilien wurde das Publikum von Sambatänzern (Jasmin Winter u. Christian Reis) erwartet. Für Lagerfeuerromantik am Strand sorgten Pascal Harkawe und Jakob Lerch. Über Kuba mit Leah Reibold (Gesang), Step by Step und der Boygroup ging es weiter nach Mexiko. Auch hier wurden die Reisenden mit Livemusik empfangen (Rafael Tito Maya) und konnten anschließend dem farbenprächtigen Volksfest zu Ehren der Toten, „Día de los Muertos“, tänzerisch dargestellt von Fo(u)r Motion, beiwohnen. Nach einem Abstecher in Texas mit Katlen Gehrlein (Gesang)  und einigen Cowgirls von Fo(u)r Motion bereisten die Beiden New York und lernten die Hip-Hop-Szene kennen (New Generation und Fo(u)r Motion). Zurück in Europa begegneten ihnen zwielichtige Sizilianer und rassige Damen von Kir Royal. Der Abschluss fand in Paris statt. Monsieur Lattmà (Matthias Lattmann) versprach eine besondere Stadtführung, die mit dem Musical „Der Glöckner von Notre Dame“ endete. Verschiedene Szenen aus der Geschichte des Glöckners Quasimodo (Nina Hengen) und der schönen Esmeralda (Julia Hellmann) wurden mit fast 100 Tänzer-/innen auf die Bühne gebracht. Nach fast vier Stunden Programm war tosender Applaus der Lohn für das monatelange, harte Training aller Beteiligten. Unter der Gesamtleitung von Ina Weckbart-Dudenhöffer/Bianca Lerch und Musicalgesamtleitung Mareike Kohlbecker-Kempf/Christine Lehr haben die Trainerinnen des TSC Großartiges geleistet. Auch den Helfern hinter der Bühne gebührt großes Lob. Ihr Alle habt diesen Abend zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht!

Unsere Hauptsponsoren

Neuigkeiten

  • Neue Galerie
    Neue Galerie

    Deutsche 2018

  • Neue Galerie
    Neue Galerie

    Süddeutsche 2018

  • Neue Galerie
    Neue Galerie

    Nikolausfeier Krabbelgruppe 2017

  • Neue Galerie
    Neue Galerie

    Jubiläumsfestakt 2017

Find Us On FaceBook - Image