GARDE

SHOWTANZ

KIDS

BALLETT

MUSICAL

VERANSTALTUNG

Abschluss des Tanzkurses - Fortführung im Frühjahr geplant!

Einen Tag nach dem Nikolaustag fand der Herbsttanzkurs einen tollen Abschluss. Alle sechs Paare, die am Kurs teilgenommen hatten,  verbrachten gemeinsam einen schönen Abend. Zuerst fand ein gemütlicher Teil statt, während dem Pläne für weitere Aktivitäten im Frühjahr ausgetauscht wurden. Das leibliche Wohl kam hier nicht zu kurz, denn ein bisschen Stärkung musste schon sein, bevor es zu einer Tanzparty in eine Speyerer Tanzschule ging.  Hier konnten die erlernten Schritte ausgiebig geübt  und gekonnt vertieft werden. Im Anschluss daran konnte jeder den Abend bei einem „Absacker“ im „Rick und Nick“ in Rülzheim so lang er wollte ausklingen lassen.

Achtung: Alle Tanzkurse ausgebucht!

Neue Tanzkurse starten im Frühjahr! Die erfahrenen Tanzlehrer Melanie und Sascha Elfner freuen sich auf „alte“ und neue Teilnehmer.

Spezialkurs Discofox für Paare:

Sonntag 14-tägig 16.00 – 17.00 Uhr im Vereinsheim des TSC

Fortgeschrittenenkurs für Paare: Standard, Latein und Discofox

Sonntag 17.30 – 19.00 Uhr im Vereinsheim des TSC

Start des ersten Tanzkurses ist am 02.02.2014. LET´S DANCE!

Termine zum vormerken:

Februar: 02.02., 09.02., 23.02.

März: 16.03., 23.03., 30.03.

April: 06.04., 13.04., 27.04. + Termin für Abschlusstanzparty: Fr. den 02.05.14

Der TSC möchte sich an dieser Stelle auch bei allen Mitgliedern, Aktiven, Freunden und Sponsoren für das Engagement und die Unterstützung im Jahr 2013 bedanken und wünscht ein besinnliches Weihnachtsfest und ein erfolgreiches Jahr 2014.

 

Tanzkursteilnehmer mit ihren Tanzlehrern (links) (1Paar fehlt...)

TSC im Dorfleben von Rülzheim aktiv

Die Afterwork-Party des Gewerbekreises fand am 21. November in den Räumen des TSC-Vereinsheims statt. Die Turnhalle, die sonst für das Training genutzt wird, bot an diesem Abend ein einladendes Ambiente mit passendem Eventmobiliar. Eine Wein- und Sektbar lud zum Verweilen ein. Die Metzgerei Jud sorgte im Bistrobereich für das leibliche Wohl, ebenso gab es hier ein reichhaltiges Getränkeangebot mit Erfrischungsgetränken. Einige Mitglieder der Stage Crew des TSC kümmerten sich um die musikalische Unterhaltung. In einer angenehmen Atmosphäre nahmen viele Geschäftsleute, Politiker und Bürger Rülzheims an der Afterwork-Party teil und fühlten sich in den Räumlichkeiten sichtlich wohl. Danke an den Förderverein und an alle Helfer, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.

Bilder finden Sie in unserer Galerie!

 

Die Gruppe Fo(u)r Motion beteiligt sich mittlerweile schon traditionsgemäß mit einem Stand am Rülzheimer Weihnachtsmarkt,  der wie immer am 3. Adventswochenende vom 13. bis 15. Dezember 2013 stattfindet.  Angeboten werden selbst gemachter weißer Glühwein, der traditionelle rote Christkindel´s-Glühwein und einen hausgemachten Eierlikör. Als besonderes Highlight gibt es zusätzlich ab 17Uhr heiße Cocktails. Wer den Schneemann findet, der hat dann auch den TSC gefunden...

Der TSC lädt alle Mitglieder, Fans und Freunde zum Besuch recht herzlich ein.

Die Jugend auf der Showbühne - eine Gala der besonderen Art

Die 1. Kinder- und Jugendgala sollte eine neue Veranstaltungsform etablieren und gleichzeitig eine Plattform schaffen, auf der sich der Nachwuchs des TSC präsentieren kann. Dies ist den Verantwortlichen geradezu vorbildlich gelungen.

Die Bühne der Dampfnudel erstrahlte, als die Krönchen- und Princessgarde einmarschierten und mit ihren neuen Gardetänzen das Programm eröffneten. Die 1. Vorsitzende Manuela Wünschel begrüßte in einer voll besetzten „Villa Kunterbunt“ die Gäste. Auch der Vorsitzende des Fördervereins Christoph Wünschel ließ es sich gerade als Sponsor und Fan der Jugend nicht nehmen, das Publikum einzustimmen auf die Leistungen der Darsteller mit der Aufforderung, möglichst laut zu applaudieren. Manuela und Christoph gaben anschließend die Bühne frei für weitere Tänze unter der Moderation von Maria und Nina, die nicht nur mit Enthusiasmus das Programm ankündigten, sondern selbst aktive Tänzerinnen sind.

Mit einem Mariechentanz von Estella, die akrobatisch über das Parkett wirbelte, war der erste Teil des Abends gelungen. In einem Showblock wurde die Geschichte der Raupe Nimmersatt erzählt. Darauf abgestimmt waren die Tänze der einzelnen Gruppen. Die kleine Raupe fraß sich durch die Zuckerwatte und Käsestücke der Ballettkinder, durch das Tutti Frutti der Gummibärle, durch die Süßigkeiten der Showkids und durch die Blätter und Pilze der Smarties. Schließlich kam aus der satten Raupe, dargestellt durch Lara, Emma und Hannah, ein wunderschöner Schmetterling heraus. Die vier Tänzerinnen des Jugendballetts bildeten dies anmutig in ihrem Schmetterlingstanz ab.

Den zweiten Schautanzblock eröffneten die Princessmädels als Schweine und haben recht, wenn sie behaupten „Wir sind alle saugut!“ In ihren schillernden Papageienkostümen präsentierte die Krönchengarde ihren neuen fetzigen Schautanz. Eine Premiere folgte mit den Hip-Street-Boys, eine neue Formation des TSC, die sich ausschließlich um die tanzbegeisterten Jungs kümmert. Mit ihrem Outfit und Tanz begeisterten sie auch das Publikum. Die jungen Tänzerinnen des TanzFerienCamps zeigten in ihren selbst hergestellten Kostümen gekonnt Freestyle und die New Generation machte mit ihrem Tanz „Fun“ Lust auf mehr. Die 1. Vorsitzende Manuela Wünschel konnte am Ende auf zwei gelungene Veranstaltungstage zurückblicken und bedankte sich bei den 170 Aktiven, für die Gesamtleitung des Programms bei Ina und Kerstin, bei allen Trainer- und Betreuerteams, bei der Technikcrew, den Helfern und Verantwortlichen vor Ort und im Hintergrund und natürlich beim Publikum.

Wer Lust bekommen hat aktiv Teil der TSC-Familie zu werden, kann sich bei den jeweiligen Gruppen gerne informieren. Schnuppertage finden bei den Hip-Street Boys am 22. und 29. November von 16:30 – 17:30 Uhr  statt. Ebenso gibt es im Ballett den gesamten November ein kostenloses Schnuppertraining.

 

TSC on Tour: Zu Gast in Oberotterbach

Am vergangenen Samstag waren ca. 100 TSC’ler unterwegs in der Festhalle in Oberotterbach, um sich gemäß dem Motto „Farben – die Vielfalt des TSC“ zu präsentieren.

Bereits am frühen Nachmittag startete die gesamte Crew mit 80 Tänzern und ungefähr 20  Aktivposten im Background. Die Verantwortlichen hatten einmal mehr keine Mühe gescheut, dem Publikum etwas zu bieten, und ein breites Equipment der vereinseigenen Technik und Deko in „Kleinlastern“ zum Veranstaltungsort transportiert. In vier Stunden wurde vor Ort aufgebaut und geprobt, Details wurden besprochen, und es blieb sogar noch ein wenig Zeit für Gemütlichkeit bei einem reichhaltigen Snackbüffet, zu dem jeder etwas mitgebracht hatte. Die Atmosphäre und Stimmung in den Umkleiden der Aktiven war sehr harmonisch, und so konnte unser bewährter Moderator Marco Wolff das Programm des Abends mit einer gut vorbereiteten Truppe eröffnen.

Den Beginn machte Leah Reibold mit ihrem Gesang zum „Farbenspiel des Winds“. Im Anschluss zeigten in einem Showblock die New Generation, die Boygoup, die Gruppen Step by Step mit vier Mädchen der Princessgarde, Kir Royal und Fo(u)r Motion die Tänze der Jubiläumsgala von 2012. Die Vielfalt des Vereins wurde sichtbar in den unterschiedlichen Interpretationen von Tanz, Musik und Kostüm, die für die jeweilige Choreografie ausschlaggebend waren. Den Showblock beendete der Clubtanz des TSC „We are familiy“. Eine kurze Pause war notwendig, um die Bühne mit der Dekoration für die Musicalszenen von „Wicked“ auszustatten. In seiner Einführung erzählte Marco Wolff dem Publikum über die ungewöhnliche Beziehung zweier Hexen, die sich in denselben Mann verlieben, und schließlich doch zu Freundinnen werden. Die Musicalgruppe bildete die Story gefühlvoll tänzerisch ab und sorgte beim Finaltanz für eine tolle Stimmung und einen tosenden Beifall. Die mit ca. 150 Personen besetzte Festhalle lief noch einmal zu Hochtouren auf und honorierte die Leistungen der Darsteller mit Begeisterung.

Zum Abschied lud die 1. Vorsitzende Manuela Wünschel das Publikum ein, zur

1. Kinder- und Jugendgala nach Rülzheim zu kommen, und Marco Wolff animierte alle Anwesenden im Saal zum gemeinsamen Clubtanz – ein schönes Bild zum Abschluss für eine vollkommen gelungene Veranstaltung.

 

Beginn der Turniersaison für die Garden

Die Tanzmariechen Estella Wisniewski und Saskia Fickel und alle 3 Garden bereiten sich derzeit intensiv auf die aktuelle Turniersaison vor. Das erste Turnier ist für die Royalgarde und die Mariechen bereits Anfang Oktober in Pohlheim.

Die Royalgarde startet in der Altersklasse ab 15 Jahren mit 20 Tänzerinnen und einem neuen Gardetanz. Die Trainerinnen Vanessa und Nadine haben in der Choreografie viel Wert auf eine Musik gelegt, die sportliche Elemente in einen dynamischen Marschtanz einbindet. Bis zum nächsten Turnier in Reilingen wird noch einmal umgestellt, denn dann gehen 24 Tänzerinnen an den Start, erneut eine Herausforderung für die Trainerinnen und für die Betreuerinnen Andrea, Thea und Stephanie.

Für die Krönchengarde ist der erste Turnierauftritt mit der Garde in Koblenz Ende Oktober geplant. Hier präsentieren 10 Tänzerinnen im Alter von 7 – 10  Jahren ihren neuen Gardetanz. Die Trainerinnen Eileen und Karin haben sich mit ihren Mädchen natürlich gerade in der Garde einiges vorgenommen, denn sie möchten wieder eine Teilnahme bei den Deutschen Meisterschaften in Erfurt erreichen. Den neuen Papageienschautanz „Gute Freunde kann niemand trennen“ werden 25 Mädchen erst bei einem späteren Turnier vorführen. Denn die Vorbereitungen mit den Kostümen beanspruchen noch einige Zeit an Teamarbeit der Betreuerinnen Sabine, Ines Stephanie, Regina und Alwina mit den Müttern der Kinder.

Bei der Princessgarde trainieren insgesamt 23 Mädchen im Alter von 11-15 Jahren, davon tanzen 14 Mädchen Garde. Die Trainerinnen Désirée, Christine und Emma schicken ihre Gruppe am 2. November in Reilingen das erste Mal  mit dem Garde- und Schautanz auf die Turnierbühne. Der Gardetanz ist komplett neu in Musik und Choreografie. Der Schweinetanz wurde in weiten Teilen umgestaltet, auch die Kostüme wurden ausgefeilt  und zum Teil erneuert, was wiederum ein ganzes Stück Arbeit für die Betreuerinnen Angelika, Ines und Bettina bedeutet.

Alle 3 Garden trainieren regelmäßig an 2 Tagen in der Woche insgesamt ca. 4 Stunden. Als Novum fanden diese Saison bereits mehrere Male gruppenübergreifende Trainings statt. Ein Highlight war sicherlich der Trainingstag unter der Führung von Daniela Schafarik. Hinzu kommen Sondertrainings und Trainingslager der einzelnen Gruppen am Wochenende. Die Princessgarde führte ein Trainingswochenende in Annweiler Ende September durch, bei dem es neben der Verbesserung der Sportlichkeit auch um die Gruppendynamik ging, ein nicht zu unterschätzendes Kriterium für den Erfolg, den sich jede Garde wünscht.

Alle 3 Garden hoffen natürlich wieder auf gute Platzierungen, die ihnen den Weg zu den Süddeutschen Meisterschaften 2014 ebnen.

Wir wünschen unseren Garden zum Start der Turniersaison viel Erfolg.

 

 

 

 

Demnächst

Keine Termine

Unsere Hauptsponsoren

Neuigkeiten

  • Neue Galerie
    Neue Galerie

    Deutsche 2018

  • Neue Galerie
    Neue Galerie

    Süddeutsche 2018

  • Neue Galerie
    Neue Galerie

    Nikolausfeier Krabbelgruppe 2017

  • Neue Galerie
    Neue Galerie

    Jubiläumsfestakt 2017

Find Us On FaceBook - Image

Login Form