Pfalzmeisterschaften 21./22.01.2012

Riesiger Erfolg für den TSC bei den Pfalzmeisterschaften

Am 21. und 22. Januar fanden in Bellheim die Pfalzmeisterschaften im karnevalistischen Gardetanz statt. Der TSC erreichte in jeder Disziplin, in der eine Gruppe antrat, einen Podestplatz.

Die Krönchengarde musste am Samstagmorgen als erster Vertreter des Vereins im Gardetanz an den Start und erreichte ihre beste Wertung in der Saison mit 438 Punkten. Dies bedeutete den 1. Platz und den Pfalzmeistertitel im Jugendgardetanz.

 

Nele Fischer ging nach dem Gardetanz als Mariechen auf die Bühne und wurde mit 431 Punkten und einem tollen 3. Platz belohnt – das beste Ergebnis in ihrer Mariechenkarriere.

Und zum Abschluss der Altersklasse Jugend ertanzte die Krönchengarde mit ihrem Schautanz „Macht Landluft müde?“ den Pfalzmeistertitel mit 435 Punkten.

Am Nachmittag hatten die Junioren ihre Auftritte und auch der Princessgarde gelang der Meistertitel in der Garde und im Schautanz. Der Gardetanz brachte wie bei den Krönchen das beste Saisonergebnis mit 436 Punkten. Im Schautanz „Frösche, Frösche – oder ist doch ein Prinz dabei?“ verwöhnen die Frösche ihr Publikum immer mit einer hohen Punktzahl, dieses Mal waren es 438. Sowohl die Junioren als auch die Jugend konnten das Teilnehmerfeld recht deutlich hinter sich lassen, und so gewannen beide Gruppierungen zusätzlich jeweils noch einen Pokal für die beste Kombiwertung in Garde und Schautanz.

Der erste Tag der Pfalzmeisterschaften mit insgesamt 7 Pokalen wurde am Abend noch gebührend gefeiert, bevor am Sonntag die Royalgarde in der Königsdisziplin der weiblichen Garde an den Start ging. Hier ist die Konkurrenz schon größer als in den jüngeren Altersklassen, und so war die Begeisterung riesengroß, als der Tanz der Royalgarde mit 455 Punkten bewertet wurde und dies wiederum den 2. Platz und Vizepfalzmeistertitel bedeutete.

Mit insgesamt 8 Pokalen war der TSC der erfolgreichste Verein der Pfalzmeisterschaften und kann stolz sein auf seine Aktiven, für die sich der Trainingsfleiß der letzten Wochen bezahlt gemacht hat. Und dies ist sicherlich eine Anerkennung für die Trainer und Betreuer, die im Vorfeld und an den Meisterschaften selbst ganze Arbeit geleistet haben.

An beiden Tagen wurden die Aktiven von einer großen Fangemeinde begleitet. Alle Gruppen des TSC treten bei den Süddeutschen Meisterschaften an und wir wünschen unseren Aktiven, Trainern und Betreuern viel Erfolg.