Turnier Koblenz 22/23.10.2011

Garden des TSC in Koblenz mit der ersten Qualifikation zu den Süddeutschen Meisterschaften

Alle 3 Garden gingen am vergangenen Wochenende beim Qualifikationsturnier in Koblenz an den Start.

Am Samstag begann die Fahrt nach Koblenz für die Krönchengarde schon am frühen Morgen, denn das Trainer- und Betreuerteam wollte bereits zu Turnierbeginn um 9 Uhr mit den Vorbereitungen für den Gardeauftritt fertig sein. Die Krönchen hatten die Startnummer 6 und waren mit ihrer Wertung erst einmal auf dem ersten Platz. Von den nachfolgenden drei Garden zogen zwei vorbei, aber nach der Gardedisziplin war klar, die Krönchengarde hatte sich den dritten Platz erkämpft, und dies bedeutete einen Pokal und die Qualifikation zu den Süddeutschen Meisterschaften. Auch das Tanzmariechen Nele Fischer konnte mit seiner Leistung zufrieden sein, denn Nele erreichte einen Platz im Mittelfeld. Mit ihrem Schautanz „Macht Landluft müde?“ belegten die Mädchen den vierten Platz und stellten fest, Landluft macht nicht müde, sondern Lust auf mehr.

Die Princessgarde machte sich um 9:30 Uhr ebenso wie die Krönchengarde mit dem Bus auf den Weg. Für die Juniorengarde war Koblenz das erste Turnier in der aktuellen Saison und alle waren natürlich gespannt, wie es läuft. Die Garde musste auf zwei Tänzerinnen verzichten und tanzte mit Startnummer 13. Mit der anschließenden Wertung waren die Mädels zwar nicht ganz zufrieden, aber der fünfte Platz erfüllte die Erwartungen, und alle waren sich einig, da geht noch mehr. Auch beim Schautanz „Frösche, Frösche oder ist doch ein Prinz dabei?“ zeigten 30 Mädchen, dass sie mit viel Spaß und Freude tanzen und dabei noch eine Geschichte erzählen können. Die Jury wertete ihren Tanz auf den 4. Platz mit einer Punktzahl, die an Erfolge von der letzten Saison anknüpft.

Für die Royalgarde hieß es am Sonntag früh aufstehen, denn der Bus fuhr mit dem TSC eigenen Fahrer Jürgen um 5 Uhr los. Die Tänzerinnen waren alle schon neugierig auf ihr erstes Turnier, so dass keine müde war, sondern eher hell wach für den Auftritt. Ebenso wie die Juniorengarde hatte die Aktivengarde die Startnummer 13. Nach dem ersten Turniertag war schon klar, dass in Koblenz eine Jury wertet, die mit guten Wertungen sehr zurückhaltend ist, und so waren alle nicht gerade glücklich über die erreichte Punktzahl, aber der 6. Platz in einem Starterfeld mit einigen der besten Garden Deutschlands ging vollkommen in Ordnung und bestätigte eine gute tänzerische Darbietung. Am kommenden Wochenende fährt die Royalgarde zum nächsten Turnier nach Attendorn und freut sich auf die Konkurrenz.

Gardetanz der Princessgarde