Garden des TSC auf Siegerkurs in der Pfalz

Die Pfalzmeisterschaften im karnevalistischen Gardetanz sind ein Ansporn für die aktiven Turniertänzerinnen des TSC, sich im Training noch einmal zu fokussieren, um im entscheidenden Moment die beste Leistung abrufen zu können. Dies gelang allen Teilnehmern des Vereins mit Bravour am vergangenen Wochenende in Bellheim.

Die Krönchengarde marschierte am späten Samstagmorgen als Favorit auf die Bühne und erreichte mit Abstand den 1. Platz und damit den Pfalzmeistertitel im Jugendgardetanz. Mit ihrem Schautanz begeisterten die Krönchen das Publikum in bunten Papageienkostümen. Unser Jugendmariechen Estella Wisniewski hatte sich im Vorfeld vorgenommen, mit ihrem Tanz die 420 Punkte zu „knacken“. Mit viel Temperament wirbelte sie über die Bühne und überzeugte die Jury mit ihrer Ausstrahlung. Dies wurde mit 432 Punkten, dem 3. Platz und der Qualifikation zu den Süddeutschen Meisterschaften honoriert.

Nach der Siegerehrung der Jugend begann die  Altersklasse der Junioren. Für die Princessgarde war die laufende Saison noch nicht zufriedenstellend gelaufen. Ständig hatten die Trainerinnen mit kurzfristigen Ausfällen zu kämpfen, was nicht gerade zum Selbstvertrauen in die eigene Leistungsfähigkeit beitrug. Auch für die Pfalz fehlte die Fronttänzerin beim Einmarsch und trotz sehr intensiver Trainingsarbeit im Vorfeld waren die Mädchen und das gesamte Trainer- und Betreuerteam skeptisch. Die Freude war überschwänglich, als die Garde einen ausdrucksstarken  Tanz vorführte, der ihnen den 1. Platz bescherte. Die Grausamkeit des Turniersports kam wenige Minuten später zum Tragen, als die Mädchen und der TSC-Anhang einen Rechenfehler der Jury um einen Punkt hinnehmen mussten. Damit errangen sie den Vizepfalzmeistertitel, eigentlich ebenso ein toller Erfolg, wenn nicht der Verlust von Platz 1 und Qualifikation einen seltsamen Nachgeschmack hinterlassen hätten. Ein Fehler von Erwachsenen in einem Moment, in dem es gerade für die zwei besten Pfälzer Juniorengarden um alles geht, sollte nicht zum Nachteil des einen werden. Eine unglaubliche Moral bewiesen die Mädchen im Anschluss an diese emotionalen Höhen und Tiefen. Sie konnten am Ende des Tages noch ausgiebig feiern. Denn dem Mariechen Saskia Fickel gelang eine Superleistung mit 439 Punkten und dem zweiten Platz. Ebenso wie die Jugend gewannen die Junioren mit ihrem Schautanz den Pfalzmeistertitel und die Qualifikation zu den Süddeutschen Meisterschaften. Und beide Garden konnten mittlerweile schon traditionsgemäß jeweils einen Pokal für die beste Wertung in Garde- und Schautanz für sich gewinnen. Ein toller Erfolg am ersten Tag der Pfalzmeisterschaften, herzlichen Glückwunsch an alle Aktiven, Trainerinnen, Betreuerinnen und die zahlreichen Fans.